Aktuelle Mitteilungen:

  • Öffnungszeiten der Minigolfanlagen: 
    Wir haben Winterpause - zu Beginn der Osterferien am 8. April 2017 sind wir wieder für Sie da. 

  • Neue Bälle beim 1. MGC Mainz aus dem Hause 3D und Reisinger finden Sie hier. Neu erschienen 3D BOF DSM 2016 Alice+Roman Kobisch, 3D BOF DM 2016 Nicole Gundert und Reisinger German Champion 2015 Marcel Noack.

  • Ausgabe 2/2016 der SCHLAGZEILEN ist online!

     Nachrichten:

 


facebook logo

youtube logo

     Medien:

     az logo

     az logo

 

Auf ein Neues: MGC-Damen bei Landessportlerwahl dabei!


(04.12.2016) Auch in diesem Jahr schaffte es unser Damenteam in die "Top 5" der Sportteams, die sich um den Titel "Sportler des Jahres" in Rheinland-Pfalz bewerben. Helft uneren Mädels bitte mit reichlich Stimmen! Bis zum 8. Januar 2017 könnt ihr auf der Webseite

www.landessportlerwahl.de

 

abstimmen. Es wäre doch toll, wenn unsere EC-Seriensiegerinnen es aufs Treppchen schaffen würden - schon einmal fehlten nur wenige Stimmen zum Gesamtsieg, Träumen ist also erlaubt.

Die Stimmabgabe lohnt sich übrigens auch für die Teilnehmer, denn unter allen Einsendern verlost der LSB ein Wochenende für 2 Personen im Haus Rheinland-Pfalz in Oberjoch (Allgäu) sowie zweimal 2 Eintrittskarten zur Siegerehrung im Rahmen der Flutlicht-Sendung des SWR am 15. Januar 2017.

2016-EC-Sieger

[ zurück ]

 

Schweizer Nationalspieler Reto Sommer wechselt nach Mainz


(21.11.2016) Der 1. Mainzer Minigolf Club heimst mit seinen erfolgreichen Sportlerinnen und Sportlern Jahr für Jahr eine Vielzahl von Erfolgen ein und ist in der Mainzer Sportlandschaft eine feste Größe. Zudem versucht der Verein sein Minigolfgelände im Mainzer Hartenbergpark weiter auszubauen und die Infrastruktur zu verbessern. Zwei vollständige Wettkampfanlagen, zwei schwedische Trainingsfilzbahnen, eine großzügige Besucherterrasse und seit neuestem der Anbau eines Funktionsgebäudes mit Wettkampfbüro und Lagerraum sorgen dafür, dass der Verein auch vom Dachverband, dem Deutschen Minigolfsport Verband gerne mit Aufgaben betraut wird. So wurden auf den Mainzer Minigolfanlagen die Deutschen Jugendmeisterschaften 2007, die Deutschen Seniorenmeisterschaften 2011 und der Bundesländervergleichskampf 2014 ausgetragen. Seit 2012 ist Mainz auch einer von sechs bundesweiten Stützpunkten des Verbandes, an dem Trainer und Schiedsrichter ausgebildet sowie Kadertrainingsmaßnahmen durchgeführt werden.

Sportlich sorgten in den vergangenen Jahren in erster Linie die Mainzer Damen immer wieder für Furore durch Deutsche Meistertitel und Europacupsiege am Fließband. So gelang es dem Team um MGC-Legende Alice Kobisch diese Titel in den letzten drei Jahren vollständig nach Mainz zu holen. Die erfolgreichen Jugend- und Seniorenteams des MGC sind ebenfalls immer für einen Titel gut. So konnten die Mainzer Schüler in den Jahren 2012 und 2015 den Deutschen Meistertitel gewinnen und das Jugendteam schaffte das Kunststück im Jahr 2016. Die Mainzer Seniorenmannschaft belegt seit 2013 in Serie Platz 1 bei den Deutschen Meisterschaften.

Einzig das Mainzer Bundesligateam der Herren bleibt da etwas hinter den Erwartungen zurück, obwohl sich mit Marcel Noack, Manuel Szablikowski und Sebastian Piekorz gleich drei hochkarätige Nationalspieler im Team befinden, die international eine Reihe von Medaillen im Team und im Einzel abgeräumt haben.

2016-Neuzugang-RetoSommer1

Weiterlesen...
 

KSV Baltrum sichert sich Final-Four-Ticket


(23.10.2016) Es hat nicht sollen sein: Auf den sechsten Pokalsieg muss das Team des 1. MGC Mainz mindestens bis Ostern 2019 warten. Das erwartet schwere Viertelfinale beim KSV Baltrum, der seine Heimspiele auf der Cobigolf-Anlage in Hamm (Westfalen) austrägt, sah am Ende den Gastgeber mit 6:4 Punkten vorne.

Zwar sorgte Lars Greiffendorf an Position 1 mit einem neuen Bahnrekord (98 Schläge) gegen Markus Kuntermann (120) für die ersten Punkte, doch außer Youngster Silvio Krauss (110:117 gegen Lars Zornstein) konnte keiner der MGC-Cracks seine Partie gewinnen. Am knappsten machte es Torsten Schück (124:120 gegen Stefanie Tomkowitz), deutlicher unterlagen Manuel Szablikowski (115:105 gegen Johannes Vosschulte) und Marcel Noack (114:105 gegen Mathias Tomkowitz).

Beim Setzen gegen die Heimmannschaft hatte der Cupverteidiger diesmal keine glückliche Hand, denn mit einer leicht veränderten Reihenfolge der Spieler wäre sogar ein 8:2 - Auswärtssieg drin gewesen. "Hätte-wenn-aber" zählt allerdings nicht, deshalb ein herzlicher Glückwunsch an den KSV Baltrum - und die besten Wünsche für's Final Four Ostern 2017 in Bad Münder.

 

2016-DMVP-Baltrum-MainzDie Teams vor dem Start, hinten der KSV Baltrum, vorne (v.l.)
Marcel Noack - Lars Greiffendorf - Torsten Schück -
Manuel Szablikowski - Silvio Krauss

[ zurück ]

 

DMV-Pokal-Viertelfinale gegen Baltrum in Hamm


(22.10.2016) Morgen wird im Viertelfinale Baltrum gegen Mainz der letzte der vier Halbfinalisten für die DMV-Pokalrunde 2015-2017 gesucht. Mit Bergisch Land, Hachenburg und Bad Salzuflen haben sich bereits drei Heimteams das Ticket für Bad Münder gesichert. Morgen wird das MGC-Team mit Marcel Noack, Lars Greiffendorf, Manuel Szablikowski, Silvio Krauss und Torsten Schück versuchen abermals ins Final-Four zu kommen. Auf der schwierigen Cobigolfanlage hatte der MGC seinen ersten Pokalsieg im Jahr 1989 geholt und hofft morgen auf ein ähnlich gutes Ergebnis.

 

 

Vor 27 Jahren: Das MGC-Team posiert als Pokalsieger an der Hochkrone >>>

Meisterlich DMVPokal 1989 1000x943

[ zurück ]

 

Blick zurück und nach vorn


(12.10.2016) Ein ausführlicher Artikel in der Mainzer Allgemeinen Zeitung widmet sich heute dem 1. MGC Mainz. Interviewpartner war der 1. Vorsitzende Norbert Kramer, der auf eine abermals sehr erfolgreiche Saison zurück blicken konnte, aber auch die in nächster und fernerer Zukunft anstehenden Herausforderungen an den Club beschrieb.

Der komplette Artikel - zusammen mit dem Bericht von den Asian Open - kann durch einen Klick auf das AZ-Logo geöffnet werden.

 az logo

[ zurück ]

 

Ein kompletter Medaillensatz


(10.10.2016) Gold-Silber-Bronze: MGC-Minigolfer räumen bei Asian Open ab. Der Austragungsmodus war gewöhnungsbedürftig, denn von Samstag bis Montag wurde bei den Asian Open der Minigolfer in Yokohama gespielt. Nach insgesamt acht Durchgängen standen die Asienmeister fest. Geplant waren eigentlich vier Runden mehr, doch Regengüsse und heftiger Wind ließen an den beiden ersten Wettkampftagen nur ein gekürztes Programm zu.

Die deutsche Delegation, zu der auch die beiden Mainzer Spitzenspieler Alice Kobisch und Marcel Noack gehörten, räumte bei der Medaillenvergabe kräftig ab. Der Teamwettbewerb wurde die erwartet klare Sache, das deutsche Viererteam mit Noack, Achim Braungart-Zink (Arheilgen), Sebastian Kube und Alexander Junkermann (beide Dormagen-Brechten) setzte sich in vier Runden mit 46 Schlägen Vorsprung vor Japan durch. Im Einzel gingen die ersten vier Plätze nach Deutschland, Ex-Weltmeister Braungart-Zink setzte sich dabei überlegen mit 16 Zählern Vorsprung vor Kube an die Spitze. Marcel Noack musste lange um den Bronzeplatz kämpfen, konnte sich erst in den letzten beiden Durchgängen von den Japanern Kondo und Itho absetzen und brachte einen Schlag Vorsprung vor Junkermann ins Ziel.

Im Damen-Einzel distanzierte ein finnisch-deutsches Trio die Konkurentinnen aus Japan deutlich. Der Sieg ging an die Finnin Sandra Walker, die die Mainzer Europameisterin Alice Kobisch überraschend klar hinter sich lassen konnte. Kobisch ihrerseits setzte sich mit 13 Schlägen Vorsprung vor der zweiten Finnin Juhola im Rennen um Silber durch.

2016-AsianOpen-TeamD

Das deutsche Team bei den Asian Open 2016:
Sebastian Kube - Alice Kobisch - Marcel Noack - Achim Braungart-Zink - Alexander Junkermann mit Riyoko Fujiwara, japanische Nationalspielerin

 

 

[ zurück ]

 

 

Zweite Mannschaft: ERSTKLASSIG!


(02.10.2016) Einen Tag nach dem historischen zehnten Europacupsieg der MGC-Damen schaffte die zweite Mannschaft des Minigolf-Bundesligisten beim Relegationsturnier in Landshut den Aufstieg in die 1. Liga - ein wahrlich erfolgreiches Wochenende für den 1. MGC Mainz! Mit dem Pokalspiel auf der Cobigolf-Anlage in Hamm (23. Oktober) wartet nun noch eine Pflichtveranstaltung auf den Club, bevor es in die verdiente Winterpause geht.

Fairerweise muss man zugeben, dass der Aufstieg nicht eben unglücklich zustande kam. Am ersten Wettkampftag bot das MGC-Team zwar eine tolle Leistung auf der Beton-Anlage, konnte den Aufstiegskonkurrenten Ingolstadt aber nur auf Distanz halten, weil deren Nr. 2 einen rabenschwarzen Tag erwischte und bereits Anfang der zweiten Runde ausgewechselt wurde. Ansonsten lieferten sich beide Teams einen Zweikampf auf höchstem Niveau. Für Mainz 2 spielten Patrick Beringhausen (116 Schläge), André Szablikowski (111), Silvio Krauss (101), Dominik Ullrich (102), Markus Obeth (bester Mainzer mit 99 Schlägen), Manuel Szablikowski (101) und Ersatzmann Kilian Horn (122).

2016-Aufstieg-Zweite

MGC 2 + Betreuer Bernd Szablikowski und Marcel Noack

Weiterlesen...